Durchgang am Kloster teilweise gesperrt !

Sonntag, 7. Juni 2020

Durchgang am Kloster teilweise gesperrt !

Nach einem Befall mehrerer Bäume durch Eichenprozessionsspinner wurden die Fußwege oberhalb des Klosters am Sonntagvormittag teilweise gesperrt !

Ein aufmerksamer Mitbürger informierte die Rufbereitschaft der Ortspolizeibehörde Bous, diese alarmierte nach einer Besichtigung der Örtlichkeit mit Bestätigung des Befalls die Rufbereitschaft des Betriebshofes. Alle Zuwegungen wurden anschließend durch Anweisung des Ordnungsamtes gesperrt.

Die Gemeinde Bous bittet um Beachtung, der Körperkontakt bzw. das Einatmen der kleinen Haare können zu allergischen Reaktionen und bei überempfindlichen Personen zu allergischen Schockreaktionen führen. Ein Dank gilt dem aufmerksamen Mitbürger.

Wichtig ist stets die Unterscheidung zwischen der unbehaarten und meist harmlosen Gespinstmotte (gelb und hat schwarze Punkte) zu den gefährlichen Eichenprozessionsspinnern (sind gräulich-schwarz und komplett mit Brennhaaren bedeckt).

 

 

Ein Foto des Eichenprozessionsspinners (links) sowie der Gespinnstmotte (rechts) sehen sie nachstehend:

Kontakt
Formularcenter
Öffnungszeiten
Facebook