Dienstag, 23. März 2021

Auszubildende/n für die praxisintegrierte Ausbildung (PIA) zum/zur Erzieher/-in (m/w/d) gesucht

Die Gemeinde Bous stellt zum 30. August 2021 eine/n

Auszubildende/n für die praxisintegrierte Ausbildung (PIA) zum/zur Erzieher/-in (m/w/d) ein.

 

Die praxisintegrierte Ausbildung zum/zur Erzieher/in an der Fachschule für Sozialpädagogik erstreckt sich über drei Jahre und gliedert sich in theoretische und praktische Ausbildungsteile.

 

Aufnahmevoraussetzungen:

In eine Akademie für Erzieher und Erzieherinnen – Fachschule für Sozialpädagogik – kann aufgenommen werden, wer folgende Voraussetzungen erfüllt und nachweist:

  1. – einen mittleren Bildungsabschluss und
  2. – eine abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung oder

– eine mindestens vierjährige, für den Besuch der Fachschule förderliche

hauptberufliche Tätigkeit oder

– eine sonstige von der Schulaufsichtsbehörde als gleichwertig anerkannte

schulische oder berufspraktische Qualifizierung und

  1. die gesundheitliche Eignung für den Beruf eines Erziehers oder einer Erzieherin.

Die unter Nr. 1 und 2 genannten Voraussetzungen werden auch durch den erfolgreichen Abschluss der Ausbildung zum staatlich anerkannten Kinderpfleger/zur staatlich anerkannten Kinderpflegerin oder zur staatlich geprüften Fachkraft für Haushaltsführung und ambulante Betreuung erfüllt, soweit die Berechtigungen eines mittleren Bildungsabschlusses eingeschlossen sind.

Die in Nr. 2 genannten Voraussetzungen können durch die erfolgreiche Teilnahme an einem einjährigen beruflichen Vorpraktikum in geeigneten Praxiseinrichtungen, das durch einen erfolgreich absolvierten Vorbereitungskurs an der Fachschule begleitet wird, ersetzt werden.

 

Ab dem Schuljahr 2020/2021 kann auch aufgenommen werden, wer

  1. einen mittleren Schulabschluss oder einen als gleichwertig anerkannten Bildungsabschluss und
  2. entweder eine abgeschlossene, mindestens zweijährige Berufsausbildung nach Bundes- oder Landesrecht oder eine Hochschulzugangsberechtigung, d.h. auch Fachabitur aller Fachrichtungen (die Kombination aus mittlerem Schulabschluss oder einem als gleichwertig anerkannten Bildungsabschluss in Verbindung mit der mindestens zweijährigen Berufsausbildung nach Bundes- oder Landesrecht kann dadurch ersetzt werden)
  3. sowie in beiden Fällen eine einschlägige, mindestens sechswöchige, fachkundig angeleitete sozialpädagogische Tätigkeit in den folgenden Arbeitsfeldern nachweist:

Tageseinrichtungen für Kinder,

Schulischer Bereich,

Hilfen zur Erziehung,

Eingliederungshilfe und

Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit.

Nähere Informationen erhalten Sie direkt bei den genannten Fachschulen für Sozialpädagogik.

Des Weiteren erwarten wir ein einwandfreies Führungszeugnis, welches bei beabsichtigter Einstellung angefordert wird.

Die Ausbildungsvergütung erfolgt nach TVAöD-BT-Pflege.

Richten Sie bitte Ihre Bewerbung auf dem Postweg oder durch persönliche Abgabe bis 16.04.2021 mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien, Tätigkeitsnachweise, gerne mit Lichtbild) an den

Bürgermeister

der Gemeinde Bous

Saarbrücker Straße 120

66359 Bous

 

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass die eingereichten Bewerbungsunterlagen nach Abschluss der Stellenbesetzung nicht zurückgegeben werden.

Bous, 22.03.2021

DER BÜRGERMEISTER

-Louis-

 

Kontakt
Formularcenter
Öffnungszeiten
Facebook