Fachbereich 1.3 – Zentrale Dienste

1.3 Bilanzbuchhaltung und Eigenbetriebe

Leitung: Guido Schumacher – Rathaus Zi. 10

Tel: 83128 / eMail: g.schumacher@ bous.de

Der Fachbereich beinhaltet die Bereiche Bilanzbuchhaltung einschl. testierten Abschluss der Jahresrechnungen und Bilanzen der Gemeinde sowie seiner Eigenbetriebe.

Ihre Ansprechpartner

Guido Schumacher                        Zimmer 10     Tel.: 83128    g.schumacher@bous.de
Horst Öllig                            Zimmer 24     Tel:  83113    h.oellig@bous.de

Haushalt

Der Haushaltsplan enthält alle für das nächste Haushaltsjahr von juristischen Personen des öffentlichen Rechts veranschlagten Erträge und Aufwendungen (Doppik) sowie Verpflichtungsermächtigungen, Planstellen und Stellen aller Verwaltungen sowie spezifische Haushaltsvermerke. Haushaltsführende Stellen wie Gemeinden verwirklichen ihre kurzfristige Finanzplanung in einem Haushaltsplan.

Anhand des Haushaltsplans arbeiten die Fachbereiche der Gemeinde im Bereich Einnahmen und Ausgaben mit dem angestrebten Ziel eines Ausgleichs. Über- bzw. außerplanmäßige Ausgaben bedürfen, je nach Höhe, der verschiedenen Genehmigungen.

Jahresrechnung

Die Jahresrechnung ist der rechnerische Abschluss eines doppischen Geschäftsjahres. Sie stellt die finanzielle Lage und den Erfolg der Gemeinde fest und beinhaltet den Abschluss der Buchhaltung, die Zusammenstellung von Dokumenten zur Rechnungslegung sowie deren Prüfung, Bestätigung und Veröffentlichung. Gemäß KommHVO besteht eine Jahresrechnung aus Vermögens- und Ergebnisrechnung, Anhang und Rechenschaftsbericht.

Die Jahresrechnung wird im darauffolgenden Jahr erstellt und von einem Wirtschaftsprüfer geprüft.

Finanzwirtschaft

Sie beschäftigt sich mit der finanziellen Sphäre eines Unternehmens, insbesondere auf welche Art und Weise ein Unternehmen Geldkapital beschafft und für welche Zwecke es diese Mittel einsetzt. Die Beschaffung von Geldkapital wird dabei als Finanzierung bezeichnet, während die Mittelverwendung eine Investition darstellt. Gegenstand der Finanzwirtschaft sind mithin alle Vorgänge, die in der finanziellen Sphäre eines Unternehmens stattfinden.

Kommunaler Finanzausgleich

Die Finanzausstattung der Gemeinden und Gemeindeverbände wird nach dem Kommunalfinanzausgleichsgesetz (KFAG) um einen Anteil an den wichtigsten Steuereinnahmen und an weiteren wichtigen Einnahmequellen des Landes aufgestockt. Die sog. Finanzausgleichsmasse beläuft sich mit Schwankungen in Abhängigkeit von der Höhe der Steuereinnahmen des Landes jährlich auf über 450 Mio. €.

Der Großteil der Finanzausgleichsmasse wird nach einem gesetzlich festgelegten Schlüssel über die sog. Schlüsselzuweisungen auf die Gemeinden und Gemeindeverbände verteilt.

Konzernabschluss

Der Konzernabschluss (auch: Gesamtabschluss, konsolidierter Jahresabschluss) fasst den doppischen Jahresabschluss der Kernverwaltung einer öffentlichen Gebietskörperschaft mit den Jahresabschlüssen der in den Konzernabschluss einzubeziehenden Einrichtungen und Unternehmen (z.B. Eigenbetriebe, GmbHs, AGs) zusammen. Der Konzernabschluss bezieht sich auf ein Geschäfts- bzw. Rechnungsjahr. In Bezug auf die in den Konzernabschluss einzubeziehenden ausgegliederten Einheiten ist zu differenzieren zwischen verbundenen Unternehmen, assoziierten Unternehmen und Gemeinschaftsunternehmen.

Organisationscontrolling

Das Organisationscontrolling dient der Verbesserung bzw. Optimierung der Organisation und lässt sich interpretieren als:

Controlling der Institution Organisation als Controlling von Organisationen im Sinne der Revision bzw. Prüfung. Controlling der Tätigkeiten des Organisierens durch die Organisationsabteilung als Controlling in Organisationen.

Eigenbetriebe

Der Eigenbetrieb gehört zu den öffentlichen Betrieben und Verwaltungen und stellt nach deutschem Recht eine Organisationsform eines kommunalen Unternehmens dar. Er ist eine besondere öffentlich-rechtliche Unternehmensform ohne eigene Rechtspersönlichkeit auf der Grundlage der Gemeindeordnungen.

Von der kaufmännischen Buchführung, der Wirtschaftsplanung und den Jahresabschlüssen wird hier alles durchgeführt. Die Gemeinde verfügt über folgende Eigenbetriebe:

  • Innerörtliche Abwasserbeseitigung der Gemeinde Bous
  • Freizeit- und Kulturbetrieb der Gemeinde Bous
Kosten- und Leistungsrechnung Haushalt

Sie ist Teil des internen Rechnungswesens und unterliegt insgesamt nicht derart stark bindenden gesetzlichen Vorschriften wie die Finanzbuchhaltung. Die KLR dient in erster Linie der internen Informationsbereitstellung für die kurzfristige operative Planung von Kosten und Erlösen sowie deren Kontrolle anhand von Plan-, Soll- und Istdaten. Die langfristige strategische Planung erfolgt mit Hilfe der Investitionsrechnung.

 

Kontakt
Formularcenter
Öffnungszeiten
Facebook