Bauen, Wohnen & Umwelt

Flächennutzungsplan der Gemeinde Bous

Der Flächennutzungsplan stellt die Art der Bodennutzung für das gesamte Gemeindegebiet in Grundzügen dar. Er dient also der städtebaulichen Zielplanung der Gemeinde, indem er sowohl die bereits vorhandenen als auch die längerfristig beabsichtigten Nutzungen von Grundstücken darstellt.

Aus unserem Flächennutzungsplan können Sie insbesondere ablesen, welche Flächen welchen Nutzen haben sollen, z.B. Wohnbauflächen, gemischte Bauflächen, Gewerbe- und Industrieflächen, etc. Unser derzeit geltender Flächennutzungsplan ist seit 16.09.2016 wirksam. Aus dem Flächennutzungsplan entsteht keinerlei Anspruch auf die dargestellte Nutzung, jedoch kann ein Bebauungsplan regelmäßig nur aus dem Flächennutzungsplan entwickelt werden. Sollen im Bebauungsplan vom Flächennutzungsplan abweichende Festsetzungen getroffen werden, muss grundsätzlich ein Änderungsverfahren für den Flächennutzungsplan durchgeführt werden.

Flächennutzungsplan

FNP – zusammenfassende Erklärung

FNP Begründung

 

Zuschüsse für Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen

Modernisierungsrichtlinie im Rahmen der Städtebauförderung – Programm „Stadtumbau West“
Das Ortszentrum von Bous soll als Wohn-, Arbeits-, Dienstleistungs- und Handelsstandort attraktiver werden. Die Gemeinde Bous möchte deshalb die im Ortszentrum liegenden privaten Wohn- und Geschäftshäuser erhalten sowie bauliche und energetische Mängel daran beseitigen. Davon sollen nicht nur die Einwohner/-innen und Gewerbetreibende profitieren, sondern alle Bürger/-innen, die im Ortszentrum leben, arbeiten und einkaufen.
Die Gemeinde Bous ermöglicht im Rahmen ihrer verfügbaren Haushaltsmittel privaten Hauseigentümern/-innen, für Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen finanzielle Zuwendungen zu erhalten. Die Gemeinde Bous hat daher die „Richtlinie zur Förderung von Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen an privaten Gebäuden im Ortszentrum von Bous“ erlassen. In dieser Modernisierungsrichtlinie werden die „Spielregeln“ zum Erhalt einer Zuwendung dargestellt.
Insbesondere ist zu beachten, dass sich die Immobilie im genau abgegrenzten Fördergebiet der Modernisierungsrichtlinie befinden muss (Anlage 1 der Modernisierungsrichtlinie). Dieses Fördergebiet ist auf die Ziele des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK) abgestimmt und kann im weiteren Verlauf der städtebaulichen Aktivitäten bei Bedarf noch angepasst werden.
Mit Hilfe der „Städtebauförderung – Programmteil Stadtumbau West“ werden die Zuwendungen jeweils zu einem Drittel durch die Bundesrepublik Deutschland, das Saarland und die Gemeinde Bous finanziert.

Hier finden Sie die Richtline:

Bous Modernisierungsrichtlinie vom 14-03-2019!

Hier finden Sie den Antrag !

Antragsunterlagen Modernisierungsrichtlinie

 

Untere Bauaufsicht Saarlouis (UBA)

Die Gemeinde Bous unterliegt in der Bauüberwachung und Genehmigung der Unteren Bauaufsicht Saarlouis. Das Bauaufsichtsamt steht Ihnen zur Verfügung für die Bauberatung im Baugenehmigungsverfahren, die Erteilung von Genehmigungen für die Errichtung, die Änderung, die Nutzungsänderung und den Abbruch baulicher Anlagen, soweit die Zuständigkeit nicht bei der Gemeinde liegt, die Erteilung und Verlängerung von Ausführungsgenehmigungen für Fliegende Bauten, die  Ausstellung von Abgeschlossenheitsbescheinigungen nach dem Wohnungseigentumsgesetz und die Sicherung von Baulasten im Baulastenbuch.

Zu erreichen ist die UBA von Montag bis Freitag von 8.30 – 12.00 und 13.30 bis 15.30 Uhr bzw. per Telefon 06831-4440 (Zentrale) bzw. per E-Mail: amt63@kreis-saarlouis.de.

Bebauungspläne
Bebauungspläne

Hier finden Sie eine Übersicht der Bebauungspläne der Gemeinde Bous

Kontakt
Formularcenter
Öffnungszeiten
Facebook